Fische A3


Fische A3

12,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Fische sind sehr empfänglich für kollektive unterbewusste Kräfte, sie sind mitfühlend, hilfsbereit und kreativ. Sie tendieren dazu, mit dem Strom zu schwimmen, und scheinen sich willenlos dem Leben hinzugeben. Sie sind sehr empfänglich für die Erwartungen und Bedürfnisse anderer und verlieren sich dabei manchmal selbst. Harten Konfrontationen mit der Realität sind sie aber meist nicht gewachsen. Sobald Schwierigkeiten auftauchen, verschwinden sie, oder sie geben sich extrem kalt.

Fische sind Träumer, die viel Zeit in ihrer Fantasiewelt verbringen. Ihnen fällt es schwer, in einer materiell ausgerichteten Welt ihren Platz zu finden. Doch gerade ihre Durchlässigkeit und ihr Reichtum an Fantasie bergen ein enormes schöpferisches Potenzial, das in irgendeiner Form künstlerischen Ausdruck finden sollte.

Eine Rückzugsmöglichkeit, um zu sich selbst zurückzufinden, ist für die sensiblen Fische von großer Bedeutung. Oft weiß man ja bei ihnen nicht genau, woran man eigentlich ist. Auch ihnen selbst ist nicht immer klar, wer sie sind und was sie wirklich wollen.

 

  Das Fischekind

Fischekinder brauchen eine liebevolle Stütze, um sich nicht in einer Traumwelt zu verlieren. Fischekinder sitzen oft vor ihren Aufgaben und träumen vor sich hin, denn sie sind sehr leicht ablenkbar. Beim Lernen ist es daher wichtig, mit dem Kind zu üben und so die Konzentration zu fördern.
Seine feinfühlige Seite und seine große Offenheit für alle Umwelteinflüsse erschwert es ihm, ein stabiles Ich auszubilden und den eigenen Weg zu finden. Es ist offen für jede Stimmung, kann sich gut  in Menschen und Tiere einfühlen und möchte allen helfen. Es hat ein weiches Herz und will niemanden leiden sehen. Das bringt die Gefahr mit sich ausgenützt zu werden. Es braucht daher liebevollen Schutz und die Möglichkeit, seine sensible Seite auszuleben. Fasst man es zu hart an, dann macht es sofort einen Rückzieher.

Diese Kinder sind durch Umwelteinflüsse sehr leicht irritierbar. Sie sind sehr anpassungsfähig und ziehen es vor, ihre Ziele auf indirektem Wege zu erreichen. Etwa indem Sie sich an Konkurrenten vorbeischleichen oder sich verstecken. Es ist wichtig, diesen Kindern zu vermitteln, dass man sich manchen Situationen einfach stellen muss.

Diese Kinder lieben Musik, fantastische Geschichten oder Märchen. Sie lieben  Schminke und verkleiden sich gern. Im Bühnenspiel wie etwa in einem Kindertheater können Sie ihre Fantasie konstruktiv ausleben. Rollenspiele erleichtern ihnen das Unterscheiden zwischen Fantasie und Wirklichkeit. Ein Aquarium im Kinderzimmer beruhigt und fasziniert das Fischekind.

 

   Die Fische im Job

Für Sie ist das Leben wie ein Fluss. Sie entscheiden situativ und oft aus dem Bauch heraus. Sie spüren mehr als andere. Daher liegt es Ihnen weniger, die Konkurrenz zu besiegen oder sich mit Härte durchzuboxen. Fische wissen Sie oft intuitiv "wie der Hase läuft". Durch Ihre stark ausgeprägte Fantasie können Sie oft erstaunliche Lösungen finden oder Marktnischen entdecken. 

Fische fühlen Sie sich in einem Beruf zu Hause, der Raum für Nicht-Materielles freihält. Kunst, Musik, Film, Mode, Journalismus und Werbung sind einige Beispiele. Sie haben einen guten Riecher für das, was bei den Leuten ankommt. Ihren Ahnungen vertrauen sie mehr als Zahlen und Fakten. Ihr feinfühliges Wesen eignet sich auch für soziale Berufe oder eine Lehrertätigkeit.

 

   Die Fische in der Liebe

Fische träumen von überirdisch schöner Liebe. Sie möchten mit dem geliebten Menschen verschmelzen. Oft verlieben sich Fische in einen unerreichbaren Menschen. Die bittersüße Sehnsucht unerfüllter Liebe erleben Fische überdurchschnittlich häufig.

Fische haben etwas romantisch Verträumtes an sich. Sie genießen es, sich fallen zu lassen. Wenn Sie den Fisch auffangen, wird er es Ihnen durch seine Liebe danken.
Ihren geliebten Menschen stehen Fische sehr empfindsam gegenüber. Mit all Ihren Sensoren nehmen Sie ihr Gegenüber wahr und fühlen mit ihm mit. Wenn es dem anderen gut geht, so fühlen sie sich wohl. Am liebsten würden sie mit ihrem Partner verschmelzen. Sie bringen vor allem in der Liebe eine hohe Bereitschaft mit, sich in ihr Gegenüber hineinzufühlen - und erahnen, was sich der andere wünscht. 

Doch Fische brauchen auch Zeit zum Alleinsein und zum Träumen. Sie müssen manchmal untertauchen, denn sie spüren oft die Gefühle des anderen mehr als Ihre eigenen. Wundern Sie sich deshalb nicht, wenn Ihr Fisch um wieder zu sich selbst zu finden, dann und wann verschwindet.

Auch wenn es einmal dicke Luft gibt, so wird Ihr Fisch nicht aufzufinden sein, er zieht es vor unterzutauchen, bis sich die Wogen geglättet haben.

Wichtig: Bieten Sie dem Fisch Halt und Sicherheit und einen stillen Ort, an dem er sich sammeln kann. Er wird es Ihnen danken

Diese Kategorie durchsuchen: Sternzeichen